Segelflugzeuge

DG1001T 

 

 

  • DG1001T-nach-einem-schnen-Flugtag
  • IMG_1697

 

Das doppelsitzige Segelflugzeug kann für die verschiedensten Einsatzzwecke eingesetzt werden.
Es ist für die Anfängerschulung genauso geeignet wie für Streckenflüge oder für Kunstflug.
Man kann bei der Spannweite zwischen 18m und 20m je nach Einsatzzweck wählen.
Die Heimkehrhilfe (ein 30PS Zweitaktmotor) verhindert die Außenlandung , wenn die Thermik einmal nachlässt.
Der Motor kann aber auch zur Startunterstützung mit schwachen Schleppflugzeugen genutzt werden.
Diese Funktion ist genauso einmalig wie das elektrische Fahrwerk. Mit einer Gleitzahl von 46 können große Strecken
ohne Thermik überbrückt werden. 

 

Technische Daten: 

  • Spannweite: 18 m / 20 m
  • Flügelfläche: 16,72 qm / 17,53 qm
  • Höchstgeschwindigkeit: 270 km/h 
  • Max. Abfluggewicht: 750 kg 
  • Gleitzahl: 42 / 46,6

 Discus CS WL 

 

 

  • P1060984

Der Discus CS wird in der Sportfluggruppe Leck e.V. ähnlich wie die DG1001T als "Alrounder" eingesetzt. Fortgeschrittene Flugschüler können aufgrund der harmonischen und unkritischen Flugeigenschaften mit diesem Flugzeug ihre ersten Erfahrungen auf einsitzigen Flugzeugen sowie im Überlandflug sammeln. Gleichzeitig bietet das Leistungsspektrum des Discus auch dem erfahrenen Piloten die Möglichkeit, wettbewerbsmäßig oder am Spaß an der Freude größere Streckenflüge zu absolvieren.  

 

 Technische Daten: 

  • Spannweite: 15 m
  • Flügelfläche: 10,58 qm
  • Höchstgeschwindigkeit: 250 km/h 
  • Max. Abfluggewicht: 525 kg
  • Gleitzahl: 42
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen